Über mich

Schon immer fasziniert vom Rennsport ( auch ausgelöst von meiner ersten Runde Nordschleife mit meinem Vater in einem alten Ford Escort im Jahr 1991 oder so )  kaufte ich 2012 meine erste Digitale Spiegelreflexkamera.

Schnell wurde mir ein gewisses Talent nachgesagt und ich beschloss mehr daraus zu machen.

2014 war es dann soweit. Nach vielen, vielen Emails und Telefonaten das erste mal Akkreditiert, aber nicht irgendwo. Nein. Mein erstes Rennen auf der anderen Seite des Zauns waren die 24 Stunden von Spa-Francorchamps. WOW!

Von da ab nahm es seinen Lauf. Man trifft viele Menschen…mal gute , mal schlechte wie bei allem im Leben. Und ebenfalls wie immer im Leben muss man einfach weiter machen auch wenn es mal nicht so läuft.

Neben dem Schwerpunkt Motorsport versuche ich mich aber auch immer gerne an der Portraitfotografie.

Ihr wisst ja „Wer aufhört besser zu werden hört auf gut zu sein“